Wohntrends – es geht auch günstig … der Fatboy Marimekko

Schöne Dinge um sich zu haben, besonders als Einrichtungsgegenstand macht Spaß. Warum sich nicht jeden Tag an den tollen Dingen des Lebens erfreuen, es ist doch auch einfach herrlich.

Es muss bei Möbeln aber auch nicht immer das Top-Einrichtungs-Warenhaus sein aus dem die Artikel bezogen werden. Self-made ist in der heutigen Zeit angesagt und absolut trendy. Sich tolle Ideen aus den Warenhäusern zu holen, sich die Wohntrends abzugucken ist natürlich erlaubt aber dann geht’s doch bitte gerne günstig in der Umsetzung und zwar selbst gemacht weiter. Die Preise sind im Verkauf der Möbelhäuser oftmals sehr hoch – also doch mal lieber kreativ sein, überlegen und hunderte von Euro sogar sparen. Es muss und kann ja auch nicht alles selber gebastelt werden – nette Accessoires peppen die Wohnräume schnell auf und diese kann man überall günstig kaufen. Wenn man sich nicht ganz sicher sein sollte bei der Umsetzung der Renovierung und man ein paar kreative Köpfe im Bekanntenkreis hat, ruhig mit denen zusammensetzten und gemeinsam über die Umsetzung bei einem schönen Abend reden.

Es kommen garantiert eine Menge guter Einfälle zusammen, die sich vor allen Dingen auch gemeinsam schnell und unkompliziert realisieren lassen. Schlicht und hell eingerichtete Räume lassen sich mit Kleinigkeiten toll schmücken. Des Weiteren hat man und zwar wenn man an den richtigen Ecken der Einrichtung durch die Eigenkreation spart, auch die Möglichkeit sich dem Stilleben, dem kleinen Luxus anzupassen. Spaß an Design und dieses in den Raum einbringen?! Ein absoluter Hingucker und qualitativ hochwertig ist beispielsweise der Fatboy Marimekko im Retro-Look. Er frischt jeden noch so schlichten Raum mit finnischem Design auf. Vergleichen und Sparen ist das Motto für besondere Anschaffungen.

Schlagworte: , ,

Kommentieren