Private Krankenversicherung

Die private Krankenversicherung (PKV) bietet eine Absicherung gegen anfallende Kosten aus Krankheit und Unfällen. In solche Versicherungen kann nicht jeder eintreten. Die Institute entscheiden nach Geschlecht, Alter, Krankheitsgeschichte und Gesundheitszustand ob man aufgenommen wird. Auch die Beitragssätze entscheiden sich nach den vorab genannten Auswahlkriterien.

Es wird also vorab kalkuliert, in wie weit der, der beitreten möchte durch die PKV versorgt werden muss. Weichen die tatsächlichen Kosten stark davon ab so kann eine Beitragsanpassung erfolgen. Dies kann zur Beitragserhöhung oder auch zur Beitragssenkung führen. In den letzten 27 Jahren, seit es die Möglichkeit gibt, sich privat in dem Bereich abzusichern, sind die Zinsen durch die steigende Lebenserwartung stark gesunken. Dazu kommt dass durch Ausweitung der medizinischen Möglichkeiten und dadurch dass der Gesetzgeber den Zugang zur PKV erschwert hat, die Altersdeckungsrückstellungen zu gering berechnet wurden.

Daraus geht hervor dass die Beiträge mit den Jahren weiter angestiegen sind.

Wer privat krankenversichert ist, hat gegenüber den gesetzlich versicherten eine ganze Menge Vorteile. Wer jung ist und selten krank war, bezahlt in der PKV wesentlich geringere Beiträge als in der GKV. Dazu kommt dass die PKV viele Leistungen übernimmt, die bei der GKV aus der eigenen Tasche noch zusätzlich zu zahlen sind. Die GKV ist auch für Innovationen nicht so aufgeschlossen wie die private Krankenversicherung. Als Versicherter hat man bei der PKV auch mehr Druckmittel, sollte man unzufrieden mit der jetzigen Leistung sein. Die GKV bietet sicher eine weitestgehend ausreichende Versorgung der versicherten Personen. Dennoch erhält man bei der PKV mehr für sein Geld, das Preis-Leistungsverhältnis ist ausgeglichener.

Eine PKV ist sicher ein kleiner Luxus für alle die, die sich noch über die normale gesetzliche Leistung versichert und geschützt wissen wollen. In der Gesundheitsreform von 2006 sind ganz neue Aspekte festgelegt worden um den Wettbewerb zwischen den beiden Versicherungsmöglichkeiten noch anzukurbeln und meist kommt so ein Wettbewerb zwischen zwei „Großen“ dem Kunden, dem Patienten oder dem Versicherten zu Gute. Im Bereich der GKV/PKV wird sich in den nächsten Jahren und Jahrzehnten sicherlich noch einiges tun.

Kommentieren